Antologia 3 Cu Coperti

Timofey Safarov face bani pe internet. Enviado por

Votul va avea loc joi, 17 ianuarie Jo Leinen, Berichterstatter. Die Bürgerinnen und Bürger erwarten, dass Entscheidungen und vor allen Dingen Gesetze nachvollziehbar und verständlich sind, das heißt, dass der ganze Entscheidungsprozess transparent ist.

Fiecare poate s descopere adevrul ntr-un fel sau altul, ca n cazul demonstraiilor matematice. Antologia de fa nu i propune neaprat actul de convingere ci informarea, ca pornind de la aceasta, s putem judeca singuri, dup cum este i firesc.

Das erwarten sie zu Hause bei uns in den Nationalstaaten, und sie erwarten es umso mehr von der Europäischen Union, weil Brüssel zwangsläufig immer weiter weg ist von den Menschen. Deswegen brauchen wir auch mehr Transparenz auf der europäischen Ebene als vielleicht auf der nationalen Ebene.

Wir haben die Situation, dass dieses Parlament ein offenes Haus ist. Alles, was wir machen, kann nachvollzogen werden.

Revista BiblioPolis

Unsere Sitzungen werden im Web gestreamt, unsere Ausschusssitzungen sind offen, unsere Vorbereitungssitzungen sind offen. Also sind wir eines der transparentesten Parlamente der Welt, und darauf können wir stolz sein. Nicht so ist das bei der anderen Gesetzgebungskörperschaft, beim Ministerrat der 28 Mitgliedstaaten.

Der Ministerrat ist immer noch eine Blackbox, da geschieht vieles hinter verschlossenen Türen. Das hat sich zwar etwas gebessert, aber es ist weit von dem Standard entfernt, den wir verlangen.

Timofey Safarov face bani pe internet

Und es muss gefordert werden, dass auch die zweite Kammer, der Ministerrat, volle Transparenz hat, nicht nur bei den Abstimmungen über Gesetze, sondern — und das ist der Punkt — auch bei den Vorbereitungsgruppen, die es da gibt.

Die sind nämlich völlig intransparent. Es war eine dankbare Aufgabe der Bürgerbeauftragten, sich dieses Thema vorzuknöpfen, und sie hat ja einen Bericht gemacht, auf den wir uns beziehen.

Wir hier im Parlament fordern auch volle Transparenz in der zweiten Gesetzgebungskörperschaft, im Ministerrat. Er soll wirklich öffentlich tagen, und er soll die Vorbereitungssitzungen ebenfalls öffentlich machen. Das geht einher mit einer anderen Praxis: der Geheimhaltung von Dokumenten. Wir wissen, dass jedes Dokument irgendwo das Licht der Öffentlichkeit erreicht; es ist also insofern eine eher antiquierte Konstruktion.

Und der Ministerrat sollte viel sorgfältiger sortieren, was wirklich der Geheimhaltung bedarf und was eigentlich gar nicht geheim ist, sondern der Öffentlichkeit auch mitgeteilt wird.

 - Я полагаю, Хейл держит этот пароль, глубоко запрятав его в компьютере, а дома, возможно, хранит копию. Так или иначе, он попал в западню. - Тогда почему бы не вызвать службу безопасности, которая могла бы его задержать. - Пока рано, - сказал Стратмор.  - Если служба безопасности обнаружит затянувшуюся надолго работу «ТРАНСТЕКСТА», перед нами возникнет целый ряд новых проблем.

Die Transparenz im Ministerrat ist auch deshalb notwendig, weil Minister oft aus ihren nationalen Hauptstädten kommen, in Brüssel etwas beschließen und dann zu Hause etwas ganz anderes erzählen. Und das können sie, weil niemand nachvollziehen kann, wie sie denn abgestimmt haben. Auch für uns Abgeordnete und für die Kolleginnen und Kollegen in den nationalen Parlamenten ist es ganz schwer zu sagen, wie denn die nationale Regierung gestimmt hat.

Die können alle möglichen Storys erzählen, die man glauben kann oder nicht. Und von daher, glaube ich, ist Transparenz im Ministerrat auch ein Mittel, um den Verschwörungstheorien und den Unterstellungen entgegenzutreten.

Dados do documento

Wir haben so viele Populisten und so viele Nationalisten, die gerne irgendwelche Storys in die Welt setzen. Ich glaube, die Zeit ist reif, durch Transparenz ein gutes Beispiel zu geben und uns wirklich mit guter Regierungsführung auch beispielhaft für die Mitgliedstaaten selbst, aber auch für andere in der Welt, aufzustellen.

Deshalb danke ich meiner Kollegin Toom und allen, die daran mitgearbeitet haben, dass wir über diesen Bericht hier heute abstimmen. Ich hoffe, dass wir um Yana Toom, Rapporteur.

Activități nelicențiate

Almost two years ago, she opened the inquiry on transparency in the Council. She concluded that the current practice in the Timofey Safarov face bani pe internet constituted maladministration, especially when it comes to the failure of the Council to register the positions of Member States in the preparatory bodies.

The recommendations she made were very reasonable, but the Council did not answer. Can you imagine? They just did not answer her letter.

Cum am ajuns la 200K pe TikTok! CATI BANI SE CASTIGA DIN TIKTOK? 💸 AICI ITI ARAT DATE REALE 😱

Therefore, she turned to Parliament to ask for support. During our first meeting on the issue, the Austrian Presidency promised to address the problem, or at least to provide an explanation.

Activități licențiate

But now the Austrian Presidency is over and Timofey Safarov face bani pe internet never answered either. Hopefully the Romanian Presidency will be different. Transparency in the Council has been a topic of discussion for 25 years, yet not many things have changed.

The small victories in this area, such as access to documents and public deliberations, were pushed for by Parliament and the Ombudsman. This underlines our role in this House as a catalyst for change. While the Council still holds on to the idea that their work is pure diplomacy, the role of the institutions has changed over time.

The Council and the Parliament are co—legislators now.

Browsing All Posts filed under »Ungaria«

Therefore, their practices should be conducted in a similar way. The Parliament has become more transparent. All committee meetings, as Jo Leinen mentioned just now, are open and all reports, minutes and amendments are available.

The positions of absolutely each and every Member are clear. It is therefore a logical step that the same should apply to the Council, and the Coreper meetings in particular.

It says clearly in the Treaties that decisions should be taken as close to the citizens as possible and, especially now during these turbulent Brexit times, we have to be open and we have to be as close to people as possible.

Timofey Safarov face bani pe internet

This means that all institutions have the obligation to be open and transparent. There is an imbalance between the co—legislators as, when the public is unhappy about an outcome, Member States can easily point their finger at Parliament because our decisions are known, but the public does not see that often the outcome is the result of a struggle between the De ce să faci bani repede and the Council.

BiblioPolis — o revistă în ascensiune, făcută cu pasiune. Dimensiunea culturală a revistei BiblioPolis.

Perhaps a Member State has a very strong position, yet they blame Brussels. This is problematic for Parliament and also for the media and even national parliaments, who are informed too late about the decisions of their governments in the Council, if at all.

Timofey Safarov face bani pe internet

Sometimes they are just not informed. These are the points we have focused on in this report.

Timofey Safarov face bani pe internet

I would like to thank Jo Leinen for his good cooperation in the committee. Finally, I would like to ask the Chamber to support this report and send the message that this House stands for transparent democratic process.